Wahrnehmungsebenen

SOULSTEPS 4

So wie die Reizübertragung in neurologischen Netzen unseres Gehirns oft in gewohnten Bahnen läuft, so agieren wir auch als Einzelperson oder in Systemen häufig in eingespielten Abläufen.

Gegen die Macht der Gewohnheit braucht es Mut, Knowhow, Überzeugung und Durchhaltevermögen um neue Wege in Richtung Wirksamkeit zu etablieren.

In Bezug auf die SOULSTEPS 4 Wahrnehmungsebenen - Intuition, Intellekt, Emotion, Körperwahrnehmung - treten oft Schieflagen und Einseitigkeiten auf. In (Organisations-) Kulturen werden beispielsweise Emotionen tabuisiert und kognitive Prozesse überbetont, oder umgekehrt: Emotionen sind am Ruder und andere Ebenen treten in den Hintergrund.

SOULTEPS bietet Möglichkeiten, diese Aspekte in ihrer Gewichtung zu erkennen und Schieflagen zu balancieren.    

INTUITION

INTELLEKT

EMOTION

KÖRPER



INTUITION

Es ist SOULSTEPS ein großes Anliegen, der Intuition den prominenten Platz in der allgemeinen Wahrnehmung einzuräumen, der ihr aus unserer Sicht zusteht! Viele gute und wesentliche Entscheidungen werden intuitiv getroffen, vor allem da uns in vielen Situationen schlicht die Zeit fehlt, alle analytischen Aspekte zu berücksichtigen. Die Fähigkeit „dem geistigen Zufall" eine Chance zu geben ist in jedem Fall trainierbar.



INTELLEKT

Wir sind täglich darauf angewiesen möglichst „richtig“ zu bewerten und strategisch zu denken. Achtlose Gedankenwelten stehen uns dabei oft im Weg. Unser Verstand gehört befragt, gefordert und einbezogen. Schließlich ist es auch der Verstand, der es versteht, die anderen Wahrnehmungsebenen einzubeziehen.



EMOTION

Eine aktuell relevante und brisante Gefühlslage wirklich wahrzunehmen, diese auch zu reflektieren, ist keine Selbstverständlichkeit sondern eine Fertigkeit, die gelernt werden darf. Anfangs oft ein recht ungewohntes Unterfangen, entspannt diese Schrittfolge in RIchtung selbstverantwortlichen und bewussten Umgang mit Emotionen in zwischenmenschlichen Beziehungen.



KÖRPERGEFÜHL

Die Weisheit unserer Körperreaktionen wird oft unterschätzt. Vielleicht fehlt es an der Kunst, die - teils als kryptisch empfundenen - Signale zu deuten. Letztendlich gilt die alte Weisheit „Der Körper lügt nicht“ mehr denn je. In der komplexen Schnellebigkeit unserer Zeit ist die Geschwindigkeit, in der unser Körper „Ja“ oder „Nein“ sagen kann, oft Goldes wert. SOULSTEPS lädt dazu ein, diese wertvolle Informationsquelle in unseren Alltag zu integrieren.